eppa dechta

eppa dechta

this is... eppa dechta... produziert von: hirschvogel records

6 Männer mit fast 30 - das neue 18 - aus eigentlich gutem Hause, verarbeiten ihren Ausbruchsversuch aus der "working poor" Tristesse. Sie sind die Generation Burnout.

Oft nicht viel zu lachen, dennoch mit erhobenem Haupt verarbeiten sie ihre Schizophrenie musikalisch. Ihre Musik ist eine Reise, deren Ziel erst gefunden werden muss.

Sie begegnen ständig neuen Einflüssen, ob es nun der Lärm der Straße, die Fahrstuhlmusik im Lebensmittelgeschäft oder der gehypte Scheiß des Indiefeuilletons ist. Ihre Musik wirkt aufgeschlossen, ist aber nur ein Ausdruck ihrer Abneigung gegen das System - ein schutzbringender Kokon gegen das auf sie einprügelnde Äußere. Sie wollen mit nichts verglichen werden, obwohl 1 einziger Vergleich wohl zu wenig wäre. Sie sind ein Produkt ihrer selbst. Wo 6 Starrköpfe zusammenarbeiten, wird die Elektrodisco genauso bedient wie musikalisch progressivere Ideen, ohne dabei einen Kompromiss einzugehen. Ihre Musik ist das Feiern der schnelllebigen Zeit, die sie zerstört, aber auch hervorgebracht hat. Sie zelebrieren die Party, auch wenn es nichts zu lachen gibt.
Die Leute feiern mit einer Träne im Auge...