Web

Aquahub Projektplattform

internationale Wissensplattform für die Universität für Bodenkultur in Wien
Projektdetails

Internationale Plattform für Wasserwirtschaft inklusive Usermanagement

Im Auftrag der Universität für Bodenkultur Wien wurde eine  internationale Plattform zum Thema Wasserwirtschaft konzipiert. Aquahub dient dem internationalen Wissensaustausch mit Fokus auf die Region Ost-Afrika. Mitglieder der Plattform haben die Möglichkeit sich über aktuelle Projekte, Ausschreibungen, Gesetzesänderungen und Jobs zu informieren und können selbst Inhalte veröffentlichen. Über einen integrierten Newsletterversand bleiben die Mitglieder immer auf dem aktuellen Stand und über ein internes Kommunikationsportal (Chat) auf der Website findet ein direkter Austausch zwischen den Mitgliedern statt.

Zur Website: Aquahub.org

Kunde
Boku Wien
Jahr
2019
Kategorie
Drupal Programmierung und Hosting für Drupal Websites
Konzeption
Datenbankentwicklung
Webdesign

Funktionen der Plattform

  • integrierte Benutzerverwaltung
  • Kategorisierung der Newsbeiträge
  • Übersichtliches Filtersystem (Farbnavigation) für Newsbeiträge
  • Internes Messaging-System (Chat)
  • Social Media Einbindung
  • Automatischer Import von Bildern für gepostete Links
  • Einfache Registrierung für neue Mitglieder
  • Membermap: Interaktive Karte zur Darstellung von Mitgliedern
  • Fokus auf mobile Usability für Regionen ohne Breitbandinternet

Newsportal für Ost-Afrika

Das internationale Newsportal mit Schwerpunkt auf die Region Ost-Afrika ermöglicht Wissenschaftlern und Personen, die sich mit Wasserwirtschaft beschäftigen  sich auszutauschen. Die News sind in 10 Kategorien unterteilt.
Von neuen Projekten, über Fördermöglichkeiten und Jobausschreibungen bis hin zu rechtlichen Dokumenten können Mitglieder der kostenlosen Plattform jegliche Information zum Thema Wasserwirtschaft auf Aquahub finden. Zusätzlich dazu gibt es eine interne Kommunikationsplattform (Chat), über die sich die Mitglieder direkt miteinander austauschen können.

Drupal

Als Content Management System kommt Drupal zum Einsatz. Es gibt für das Open Source CMS keine laufenden Kosten für Nutzungslizenzen, das System kann beliebig angepasst und skaliert werden. Eine Vielfalt an lizenzfreien Bausteinen, die die Entwicklung beschleunigen, sowie seine Flexibilität für Anpassungen und Erweiterungen zeichnen Drupal aus.
Drupal ist für die Verarbeitung und Aufbereitung von komplexen Inhalten bestens gewappnet, erlaubt höchste Flexibilität bei der Verwaltung von Benutzerberechtigungen und stellt saubere Schnittstellen für die Kommunikation mit externen Services zur Verfügung. Selbst wenn am Beginn eines Projekts noch nicht alle Eventualitäten durchdacht und geplant sind, bietet Drupal die beste Grundlage um Websites und Applikationen zu einem späteren Zeitpunkt zu erweitern und zu skalieren. Mehr Vorteile des CMS Drupal finden Sie auf unserem Blog.

Icon Design

 

Die Inhalte der Plattform können 10 Kategorien zugeordnet werden. Jede Kategorie kann Teil eines oder mehrerer Themengebiete sein.
Die Icons wurden in enger Anlehnung an das Aquahub Logo gestaltet um eine einheitliche Optik zu erzeugen und die Themengebiete in möglichst einfacher Form darzustellen.

Branding

Zum gesamten Webdesign für die Plattform wurde außerdem eine kleine CI mit Logo und Farbwelt konzipiert.

  • Einfärbiges Schriftlogo
  • Positive und Negative Anwendung möglich
  • Gute Lesbarkeit, auch von weiter Entfernung
  • Barrierefreiheit

Farbleitsystem Aquahub

Beste Orientierung durch einfaches Farbleitsystem

Das Farbleitsystem ermöglicht in 10 Farben eine intuitive Suche und gute Organisation der Inhalte. Die 10 Kategorien von Inhalten werden 10 Farben zugeordnet.
 

Credits
Programmierung
lowfidelity
Webdesign
Alex Gruber
Theresa Korherr
Zurück zur Übersicht